Veganen Camembert selber machen? Kein Problem dank Cashewbert!

Vor ein paar Tagen haben wir von der Veganen Gesellschaft Österreich (VGÖ) die Möglichkeit bekommen, bei einem richtig coolen Workshop teilzunehmen: Dem Veganen-Käse-Workshop mit Anderson Santos von Cashewbert!

Du denkst, du kannst nicht vegan werden, weil du Käse viel zu sehr vermissen würdest? Da habe ich gute Nachrichten für dich – dieser Käse schmeckt mindestens genauso lecker wie gewöhnlicher Käse aus Kuhmilch!

Aber eines nach dem Anderen – wer ist dieser Typ eigentlich, der uns endlich den veganen Käsegenuss ermöglicht hat?

 

Anderson Santos…

… kommt ursprünglich aus Brasilien und lebt seit vielen Jahren in Berlin. Der Gründer von Cashewbert ist bereits seit etwa 16 Jahren vegan, ist gelernter Informatiker und liebt komplexe Herausforderungen. Also warum nicht die Herstellung von Käse erforschen?! Anderson sagt, dass der Käse seine Schokolade ist. Als die Zeit der veganen Käsealternativen angebrochen ist, war der Gründer mehr als enttäuscht – Fett, Stärke und Konservierungsstoffe. Das alles hat nichts mit Käse zu tun. Um sein Wissen zur traditionellen Käseherstellung zu erlernen, reiste er in die Schweiz um sie dann auf seine veganen Käse-Kreationen anzuwenden.

Seit etwa 5 Jahren stellt Anderson nun veganen Käse her, wo es eigentlich „nur“ darum geht, Enzyme bzw. Kulturen und Fett miteinander zu vereinen. Heute ist Anderson Santos ein echter Experte in Sachen Fermentation, und das schmeckt man auch!

 

Anderson Santos

Eindeutig der beste Camembert, den wir je gegessen haben!

Die vegane Käseherstellung in a nutshell

In drei Schritten zum veganen Cashewbert-Käse. Für die Herstellung benötigst du  Cashews, Wasser, Kulturen, Enzyme und ein paar Utensilien – praktischer Weise kann man das alles als Vegan Cheese Starter Kit kaufen!

Wir möchten nicht zu viel vorweg nehmen, deshalb werden wir nur kurz zusammenfassen, was wir bei diesem Workshop alles gelernt haben!

Schritt 1: Wir brauchen Cashewmilch! Für die Herstellung benötigst du Cashews, Wasser und einen leistungsstarken Mixer. Alles in den Mixer und innerhalb von einer Minute hast du die Basis für deinen Käse. Anschließend werden Kulturen und Vzyme (Enzyme) hinzugefügt, die für die Reifung des Käses wichtig sind, und mit der Milch noch einmal vermengt. Die fertige Basis wird in eine Schüssel geleert und muss nun für zwei bis vier Stunden bei Raumtemperatur ruhen. In dieser Zeit können sich die Kulturen mit Hilfe der Enzyme optimal vermehren.

Schritt 2: Masse in eine Form gießen und für weitere 12 bis 24 Stunden im Kühlschrank lagern. Anschließend wird der Käse mit Salz (und Pfeffer) gewürzt und zieht von der Form in ein Käsepapier um. Nun sind wir auch schon beim dritten Schritt der Käseherstellung.

Schritt 3: Für die weitere Reifung des Käses ist Käsepapier sehr wichtig, da der Käse leicht feucht gehalten werden muss, damit der Schimmelpilz wachsen und gedeihen kann. Nach etwa zwei bis drei Wochen ist dein Käse endlich fertig und kann in vollen Zügen genossen werden. Du hättest ihn gerne ein bisschen würziger? Kein Problem, einfach länger reifen lassen!

Dir läuft schon jetzt das Wasser im Mund zusammen? Perfekt, denn auf der Website von Cashewbert stellt dir Anderson kostenlos alle Infos für die Zubereitung deines veganen Käses bereit.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Auf seiner Hompepage findet ihr zahlreiche Videos über die Herstellung von veganem Käse. Es gibt auch fix und fertige vegane Käse-Starter-Sets, die absolut alles beinhalten, was du für deine kleine private Käseproduktion brauchst! Doch schau vorbei und überzeuge dich selbst!

Brie, Blauschimmelkäse, Camembert,... einfach alles, was das Käseliebhaber-Herz begehrt!

Wir bedanken uns viemals bei der Veganen Gesellschaft Österreich (www.vegan.at) für die Einladung zu diesem Workshop! Niemals hätten wir es für möglich gehalten, dass veganer Käse so gut schmecken kann und sind jetzt mehr denn je davon überzeugt, dass für die Herstellung von leckerem Käse keine Kuhmilch benötigt wird.

Habt ihr schon mal euren eigenen veganen Käse hergestellt?  Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Liebe Grüße und bis bald,

Chris und Stefan
Euer Budskap-Team

Girls

› come in

Accessories

› come in


save the animals

Wir machen keinen Unterschied zwischen Hund und Kuh. Beide sind Lebewesen und haben ein Recht auf Leben. Tierschutz fängt beim Menschen an. Beginne noch heute damit.

› Weiterlesen

save the nature

Kleine Veränderungen können Großes bewirken. Ohne Natur gibt es kein Leben auf dem Planeten. Man muss nur bereit sein anzufangen.
Bist du bereit die Natur zu retten?

› Weiterlesen

save the ocean

Wer liebt nicht das Meer? Um so wichtiger ist es, dass wir den größten Lebensraum der Erde und vor allem seine Bewohner beschützen.
Oder schwimmst du gern durch Plastik?

› Weiterlesen


Noch Fragen?

 

So kannst du uns jederzeit erreichen:

  • Telefonisch: 0043699/12291732 (gerne auch über WhatsApp unter dieser Nummer)
  • Per E-Mail unter office[at]budskap.at
  • Über das Kontaktformular

12 + 8 =


Budskap Logo